Mittwoch, 17. September 2014

Patchwork-Shirt

Das ist ein Schnitt aus dem Buch 'Burda Young & Easy'.
Ob young jetzt unbedingt noch was für mich ist?
Aber easy auf jeden Fall!
Und da es das Buch bei uns in der städtischen Bücherei gibt,
konnte ich es risikolos mal mitnehmen.
Die Idee mit den 4 Vorder- und 4 Rückenteilen gefiel mir direkt.
Im Buch wird es zweifarbig gezeigt.
Ich habe mir überlegt, ein Patchwork-Shirt daraus zu machen.
Die einzelnen Patches sind entweder neu (Punkte + grau-schwarz gestreift)
oder von ausrangierten Shirts (Zebras + rot-weiß gestreift)
oder auf dem Trödel gekaufte kleinere Jerseystücke.

Die vorderen Teile habe ich teils mit einem ganz dünnen Bügelvlies
belegt, wegen der unterschiedlichen Dicke der Jerseys.
Was mir an diesem Schnitt sehr gefällt ist, dass man mit 2 zusätzlichen 
 Schnittteilen plus Taschen ein nettes Kleid nähen kann
und nochmal Schnittteile für Ärmel + Kapuze dazu für einen
herbstlichen Anorak.

Was mir nicht gut gefällt ist die Maßtabelle.
Laut Maßen muss ich 40 zuschneiden, ich nehme aus Erfahrung
trotzdem 38. Dass es dann noch viel zu weit ist, ärgert mich.
Ich habe an den Seiten bestimmt jeweils 3 cm abgenäht.
Es ist nicht figurbetont, aber auch kein Sack.

Da ich schon sämtliche Teile für die drei Kleidungsstücke ausschnitten habe,
werde ich die Stoffe in Zukunft ohne Nahtzugabe ausschneiden.
Ich denke, dass das kein Problem ist, da es ein einfacher Schnitt ohne
Abnäher und so ist.